Was fliegt, kriecht und krabbelt denn da im Urwald?

Im Februar 2014 führte der Bildhauer Sven Hohlbaum die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b in die Technik des Reliefgusses ein. Zuerst mussten vielfältige Tierformen aus dem Tonblock herausgeformt werden. Alles musste richtig gut ausgehöhlt und glatt gestrichen werden, damit die Figuren später eine ebenmäßige Oberfläche hatten. Anschließend wurden die Formen, gestärkt mit einem Skelett aus Draht, mit Gips ausgegossen. Einige Tage trockneten die Figuren dann an der Luft. Alle waren ganz gespannt, die Figuren dann endlich aus der Tonform herausnehmen zu können.  

Fast eine ganze Woche lang wurde fleißig gearbeitet und gewerkelt. Nach einem letzten farbigen Anstrich konnten die bunten Tiere an der Klassenzimmerwand befestigt werden. Dort entdeckt man nun zwischen den Gräsern und Blättern viele Tiere fliegen, kriechen und krabbeln.