Die Winthirschule und das firm-Projekt: Münchner Schulen gründen Schülerfirmen

 

 

Das Projekt firm wurde durch das Staatliche Schulamt in der Landeshauptstadt München und den Arbeitskreis Hauptschule-Wirtschaft ins Leben gerufen. Durch firm sollen die Schüler im Schonraum Schule die Wirklichkeit des Wirtschaftslebens kennen lernen.  Dazu gründen die Schüler eine Schülerfirma entsprechend ihrer Geschäftsidee und agieren real am Markt. Sie können produzieren, Dienstleistungen anbieten oder auch Handel betreiben. Wichtig ist, dass die Schülerfirma sich eine Betriebsstruktur gibt, gewinnorientiert arbeitet, Buch führt und über ihre Aktivitäten Aufzeichnungen anfertigt.

Bei dem Projekt firm erhalten die Schüler Unterstützung durch Lehrkräfte. Weitere Hilfe und Unterstützung - auch finanzieller Art - bieten zahlreiche Münchener Großfirmen.

 

 

Das Projekt firm ist auch ein Wettbewerb zwischen den Schülerfirmen der beteiligten Schulen. Daher steht am Ende des Projekts eine Messe mit einer Präsentationsveranstaltung, in deren Verlauf die erfolgreichste Schule prämiert wird. Grundlage für die Wertung sind die eingereichten Unterlagen (Gründungs- und Werbeunterlagen, Buchführung, Korrespondenz usw.), die Präsentation der Schüler an ihrem Messestand und der live gespielte Werbespot auf der Bühne.

 

 

Seit dem Schuljahr 2005/2006 beteiligt sich die Mittelschule am Winthirplatz am Projekt und konnte sich sogar zweimal unter den ersten Dreien platzieren: 2008 retteten die verschönerten Stofftaschen der Firma „Baggy Bag“ nicht nur die Welt vor Plastikmüll, sondern holten auch den dritten Platz bei der Firmmesse. Ein Jahr später  gelang der Firma „Soapee“ mit der Produktion von selbstgemachten, ökologisch-korrekten Seifen sogar der 1. Platz.

Hier eine Auflistung der Schülerfirmen aus den vergangenen Jahren:

 

Schuljahr 2005/2006 (A. Stenglein, P. Obermeier, H. Wemhöner):

Sexy Styles (Modefirma)

 

Schuljahr 2006/2007 (A. Stenglein, P.Obermeier):

OMC OPTIMEDIACENTER (Dienstleistungen rund ums Medium Computer)

 

Schuljahr 2007/2008  (P. Obermeier, S. Kolb):

Baggy Bag (Design von umweltfreundlichen Stofftaschen)

 

Schuljahr 2008/2009  (S. Kolb, C. Krämer, P. Obermeier):

Soapee (Seifenherstellung)

 

Schuljahr 2009/2010 (P. Obermeier, S. Kolb):

Winthireshoez (Schuhe aus alten Autoreifen, später Herstellung von Hundekeksen)

 

Schuljahr 2010/2011 (W. Strohmeier):

Back to Black (Schwarz-weiß Fotoproduktion, Siebdruck)

 

Schuljahr 2011/2012 (P. Obermeier, C. Henz):

Brisella (Herstellung von Duftkerzen)

 

Zusätzliche Informationen