Aktuell befindet sich der Inzidenzwert in der Landeshauptstadt München weit unter 35, aktuell bei 23,0.

Dies bedeutet, dass für die Organisation des Schulbesuchs Ihres Kindes die Inzidenzfestlegung „unter 50“ maßgeblich ist. 

Bei diesem Wertbereich kann bis auf Weiteres in allen Jahrgangsstufen Präsenzunterricht stattfindet. Ebenso besteht für die Schüler*innen weiterhin die Verpflichtung, auf dem gesamten Schulgelände eine zertifizierte Maske (OP- oder FFP2-Maske) zu tragen. 

Die Teilnahme am Unterricht ist den Schüler*innen nur erlaubt, wenn sie zu Beginn des Schultages über ein schriftliches oder elektronisches negatives Ergebnis eines PCR- oder POC-Antigentests verfügen und dieses auf Anforderung vorweisen können oder in der Schule unter Aufsicht einen Selbsttest mit negativem Ergebnis vorgenommen haben. Die dem Testergebnis zu Grunde liegende Testung darf nicht länger als 48 Stunden zurückliegen. Die Testpflicht gilt zweimal wöchentlich. 

Für unsere Schule gilt, dass in der Klasse zweimal wöchentlich durch die jeweilige Lehrkraft ein zertifizierter Selbsttest durchgeführt wird. 

Regelmäßige Tests tragen wesentlich dazu bei, den Infektionsschutz an den Schulen weiter zu verbessern. 

 

Zusätzliche Informationen